Turn- und Sportverein
      Pavelsbach 1965 e.V.

Laufabteilung beim Challenge Roth 2022

Thomas und Stefan als Staffelläufer beim Challenge Roth 2022

Tausende Athletinnen und Athleten wagten am 03.07.2022 die Herausforderung. Mit dabei von der Laufabteilung Thomas und Stefan als Staffelläufer. Thomas startete in der Staffel „Xylanthrop“ und Stefan für die Radfreunde Hilpoltstein/Team Marco Mayer Heizung.
Mitten unter den Profis Frodeno, Lange und Haug reihten sich Thomas und Stefan ins Starterfeld beim Challenge Roth mit ein.
Der Staffelablauf ist einfach erklärt: Der/die Schwimmer:in startet für die 3,8 Kilometer im Kanal, übergibt anschließend den Chip für die Zeitmessung dem/der Radfahrer:in für 180 Kilometer Radfahren und zum Schluss kommt für den Läufer der abschließende Marathon mit 42,2 Kilometer laufen.

Erster Marathon für Thomas

Für Thomas war es der erste Marathon überhaupt. Er hätte sich keinen besseren Anlass für die 42,2 Kilometer aussuchen können. Mit dieser Stimmung an der Strecke, vielen Bekannten und Freunden, die vor Ort oder zuhause mitfieberten, und dann nach 4:16:40 Stunden der sensationelle Zieleinlauf im Stadion.
Thomas hatte sich erst zwei Wochen zuvor um diesen Startplatz beworben und konnte mit der zusammengewürfelten Staffel „Xylanthrop“ den 168. Platz in der Mixed-Staffel erreichen. Hier hatte die Schwimmerin 1:16:04 für die 3,8 Kilometer benötigt, die Radfahrerin 6:16:08 Stunden für die 180 Kilometer und Thomas 4:16:40 für den Marathon. Somit ergibt das eine Zielzeit von 11:52:29 Stunden. Die anspruchsvolle Strecke machte Thomas gerade zum Ende hin nach Büchenbach richtig zu schaffen, wo man fast nur bergauf laufen musste. Aber mit der Ankunft am grünen Teppich beim Zieleinlauf ins Stadion war jeder Meter die Anstrengungen wert. Glückwunsch Thomas für die super Leistung bei diesen harten Bedingungen.



Stefans Staffel holt Platz 1 – und wird nachträglich disqualifiziert

Die Männer-Staffel Radfreunde Hilpoltstein/Team Marco Mayer legten eine Wahnsinns Zeit bei diesen heißen Temperaturen hin. Der Schwimmer kam bereits nach 44:04 Minuten aus dem Wasser (schnellste Schwimmzeit der Männer-Staffeln), anschließend benötigte der Radfahrer gerade mal 4:01:14 Stunden für 180 Kilometer (schnellste Bike-Zeit der Männer-Staffeln, fast 45 km/h im Schnitt) und zuletzt kam Stefan als Marathonläufer mit 2:46:04 Stunden (zweitschnellste Marathonzeit der Männer-Staffeln) im Stadion an. Insgesamt benötigte die Staffel gerade mal 7:34:03 Stunden für die kompletten 226 Kilometer und das würde somit Platz 1 bedeuten. Beim Zieleinlauf wurde noch gefeiert und jeder war überglücklich über das erreichte Ergebnis.
Doch die Rennleitung hatte während des Wettkampfes einen Verstoß gegen die Sportordnung des Radfahrers geahndet und somit wurde die Staffel nachträglich disqualifiziert.
Es bleibt somit „nur“ die Erinnerungen an einem unvergesslichen Tag.