Turn- und Sportverein
      Pavelsbach 1965 e.V.

Auftaktsieg für die SG Pavelsbach/Postbauer beim ASV Neumarkt II

Am gestrigen Sonntag konnte die neu gegründete SG Pavelsbach/Postbauer ihren ersten Saisonerfolg beim ASV Neumarkt II feiern. Mit 4:2 (2:1) konnte man die Bayernliga-Reserve bezwingen. Während die Heimelf das ein oder andere gute Ergebnis in der letzten Wochen erzielen konnte, verlief die Vorbereitung der SG Pavelsbach/Postbauer eher durchwachsen.

Beim Pflichtspielauftakt zeigten sich die Gäste aber in einer guten Verfassung und konnten in der ersten Halbzeit durchaus überzeugen. Im Spiel mit Ball zeigte man sich deutlich ballsicherer wie in dem ein oder anderen Vorbereitungsspiel und konnte immer wieder spielerische Lösungen im Spiel nach vorne finden. Gegen den Ball versuchte man der Bayernliga-Reserve mit Mittelfeldpressing das Spielen schwer zu machen, was vor allen in der ersten Halbzeit voll aufging. In der 8. Minute die Führung für die SG: nach einem Pass in die Tiefe lief Alex Pröll auf und davon, sein Abschluss wurde nur halbherzig geklärt, wodurch sich die Heimelf mit einem Eigentor in Rückstand gebracht hat. In der 25. Minute dann das 0:2, nachdem Oskar Kubiak aus ca. 25 Metern Torentfernung abzog und dem ASV Keeper der Ball durch die Hände flutschte. Gerne hätten die Gäste in der 35. Minute einen Elfmeter gesehen, nachdem der eingewechselte Maximilian Roth von den Beinen geholt wurde, der Schiedsrichter hatte in der Situation aber etwas fragwürdig auf Freistoß entschieden. Die ASV-Reserve sollte bis zum Anschlusstreffer nur einmal richtig gefährlich werden: nach einem Ballverlust fand eine Flanke Außenstürmer Bulinger, seine Direktabnahme wurde aber vom abermals starken Gästekeeper Paul Mederer entschärft. In der 42. Minute war er aber machtlos, nachdem Jannis Hampl das Leder aus dem Gewühl heraus eiskalt aus elf Metern in kurze Eck drosch. So ging es mit dem verdienten 1:2 für die Gäste in die Pause.

Nach der Pause dann ein anderes Spiel: die SG hatte nicht mehr so viel Ballbesitz wie in der ersten Halbzeit, mit zunehmender Spielzeit hatte man kaum noch Entlastung, weshalb man fortan mit Verteidigen gut beschäftigt war. Trotzdem hielt man gut dagegen, richtig gefährlich wurde der ASV II trotz des vielen Ballbesitzes in Halbzeit zwei nur einmal, nachdem Toni Nakic mit einem fulminanten Schuss den Ball aus 25 Metern an den Pfosten knallte. Die SG Pavelsbach/Postbauer überstand die schwächere Phase und konnte in der 68. Minute nach einem abgefälschten Kopfball aus dem Gewühl heraus durch Tim Klötzer das 1:3 erzielen. Nach einem Einwurf konnte Alexander Pröll dann in der 77. Minute nach feiner Einzelleistung mit einem Schuss aus spitzem Winkel noch das 1:4 erzielen. Kurz vor Schluss hatte dann der ASV Neumarkt II dann noch etwas Ergebniskosmetik betrieben, nachdem die Heimelf noch das 2:4 schoss.

Unterm Strich ein verdienter Sieg für das neue Trainerduo Scherer/Weißmüller. Nächste Woche empfängt man im ersten Heimspiel in Pavelsbach den Henger SV. Der Kreisliga-Absteiger wird mit seiner jungen Mannschaft sicher kein einfacher Gegner und steht nach dessen Auftaktniederlage gegen Altdorf mit 1:2 etwas unter Druck. Logischerweise wollen wir aber selbst das gute Ergebnis vom Saisonauftakt bestätigen und im Lokalderby den nächsten Dreier einfahren.