TSV Pyrbaum – TSV Pavelsbach 2:0 (14.04.19)

Im ersten Spiel nach der Ära “Lorenz” begann Pyrbaum verhalten. Die Gäste kamen in den ersten 20 Minuten zu zwei guten Möglichkeiten, wurden aber beide Male von Keeper Panicz entscheidend gestört. Zählbares sprang dann allerdings für Pyrbaum heraus, als nach einer halben Stunde Folmer einen Abpraller über den chancenlosen Gästekeeper zur Führung hinweg köpfte. Das war‘s dann auch schon in Halbzeit eins. Nach der Pause war Pyrbaum dann feldüberlegen, ohne allerdings große Gefahr auszustrahlen. Das Spiel fand größtenteils im Mittelfeld statt. Mitte der zweiten Hälfte hatte Pavelsbach riesiges Pech, als ein Freistoß am Pfosten landete. Im direkten Gegenzug erhöhte erneut Folmer per Kopf auf 2:0 (70.). Zwar stemmten sich die Gäste nach Kräften gegen die drohende Niederlage, aber auch mit einem Mann mehr in den letzten Minuten gelang Pavelsbach nichts Zählbares mehr.

Bericht aus “Nordbayern”