TSV Pyrbaum II – TSV Pavelsbach II 1:1 (14.04.19)

Die erste Hälfte verlief fast ohne große Höhepunkte. Beide Mannschaften standen hinten relativ sicher und taten sich schwer im Offensivspiel, womit sich das Spiel weitestgehend zwischen den Strafräumen abspielte. Die beste Chance für die Pavelsbacher hatte Straubmeier der alleine aufs Tor lief, aber im letzten Moment entscheidend nach außen abgedrängt wurde. Die Pyrbaumer zwar optisch überlegen, aber hauptsächlich nach Standards gefährlich. Als sich beide Teams schon auf die Halbzeit eingestellt hatten, konnte die Heimelf doch noch in Führung gehen, da eine Hereingabe von der rechten Seite am langen Pfosten Sebastian Idler fand, der nur noch einnetzen brauchte. Halbzeit zwei zu Beginn ähnlich ereignisarm wie der erste Durchgang und die Pavelsbacher mit dem etwas glücklichen Ausgleich durch Thomas Strunz in der 55.min der eine Flanke von Michael Herrmann aus kurzer Distanz einköpfte. Das Tor zum Ausgleich sollte auch die einzige gefährliche Aktion der TSV-Reserve sein. Im Anschluss Pyrbaum spielbestimmend und mit aussichtsreichen Möglichkeiten, die von der vielbeinigen Abwehr der Pavelsbacher oder vom Torhüter aber allesamt vereitelt wurden. Am Ende blieb es in einem sehr fairen Derby beim 1:1, dass sich die Pavelsbacher durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpften, auch wenn Pyrbaum dem Sieg deutlich näher kam.