TSV Pavelsbach – SV Unterferrieden 3:2 (18.08.19)

Pavelsbach zeigte sich nach dem Derbyerfolg der letzten Woche lauf- und zweikampfstark und ließ so die spielstarken Unterferriedener kaum zur Entfaltung kommen. In der 22. Minute belohnte Dumitru mit einem schön herausgespielten Tor seine Farben, Pavelsbach verteidigte die Führung bis zur Pause. Den besseren Start nach der Pause erwischten dann die Gäste, die durch Mall ausglichen. Pavelsbach war jedoch keineswegs geschockt und ging postwendend nach einem Kopfball von Pröll wieder in Führung. Unterferrieden schien aber Morgenluft zu wittern und war danach auch häufiger am Drücker, so dass in der 62. Minute Spielertrainer Kirbach zum 2:2 ausglich. In der 75. Minute die erneute TSV-Führung durch Scheuerer. Am Ende Glück für Pavelsbach, als ein Kopfball der Gäste nur an den Pfosten ging. Spielertrainer Manuel Fersch zeigte sich nach dem Spiel „stolz und überglücklich“ über die geschlossene Mannschaftsleistung und den hart erkämpften 3:2-Erfolg gegen einen, so Fersch, „sehr starken Gegner“.

Bericht aus „Nordbayern Amateure“