TSV Pavelsbach – SV Postbauer 3:1 (01.05.19)

Am Tag der Arbeit stand das Derby zwischen Pavelsbach und Postbauer auf dem Programm: oder Schwarz-Grün gegen Schwarz-Weiß. Schwungvoller startete der SVP in die Partie und hatte somit auch zwei Chancen auf die Führung, TSV-Keeper Scheuerer war allerdings beide Male auf der Hut. Dann ein Foul an Marco Pröll, den fälligen Strafstoß verwandelte Spielertrainer Fersch zum 1:0. Postbauer war danach wieder gefährlich. In der 45. Minute war es allerdings erneut Fersch, der einen Abwehrfehler bestrafte und den Ball unter die Latte zum 2:0 versenkte. Nach der Pause war der SVP zwar am Drücker aber weitestgehend harmlos und wenn sich Chancen ergaben, war wiederum bei Torwart Scheuerer Endstation. Nach 68 Minuten bediente Fersch dann Alex Pröll, der alleine vor Torwart Limmeroth zum vorentscheidenden 3:0 vollendete. Das 3:1 durch Dauer fiel dann praktisch mit dem Schusspfiff. Pavelsbachs Spielertrainer zeigte sich nach dem zweiten Sieg in Folge überglücklich: „Wir haben den Abstiegskampf voll angenommen, Hut ab vor meiner Truppe.“

Bericht aus „Nordbayern“