TSV Pavelsbach – SV Höhenberg 2:3 (31.03.19)

Gleich zu Beginn hatte der TSV die Großchance zur Führung, aber Dumitru verfehlte das Tor nach Flanke von Chris Pröll nur knapp. Danach kam der Gast aus Höhenberg deutlich besser ins Spiel, konnte aber auch zwei Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen. Anschließend wurde der Druck des SVH immer größer und daraus resultierte die verdiente 1:0 Führung durch Lukas Beck in der 19. min, als dieser einen Abpraller nach Schuss von Tempcke ins Tor schoss. Die Antwort des TSV ließ nicht lange auf sich warten, da Cris Dumitru in der 20. min geschickt wurde und zum 1:1 vollendete. Im weiteren Verlauf gab es dann viel Geplänkel im Mittelfeld, wobei Höhenberg weiter einen Tick besser war. Mit weiteren Chancen auf beiden Seiten, die ungenutzt blieben, ging es dann in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel war der SVH weiter das aktivere Team und ging folgerichtig in der 57. durch Tempcke mit 2:1 in Führung, als dieser im Pavelsbacher Strafraum die Verwirrung der Heimmannschaft ausnutzen konnte. Die Pavelsbacher antworteten wieder prompt und konnten in der 58. min durch Chris Pröll mit einem Traumtor unter die Latte den erneuten Ausgleich erzielen. Danach konnte Höhenberg den Druck nochmals erhöhen und kam zu guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte wiederum Lukas Beck in der 70. min zum 3:2 für die Gäste, als er Torhüter Scheuerer überlupfen konnte. Von diesem Tor konnte sich der TSV dann nicht mehr erholen und es blieb beim insgesamt verdienten Auswärtserfolg für die Höhenberger.