TSV Pavelsbach – SV Höhenberg 2:3 (20.10.19)

Die Partie begann vielversprechend für die Gastgeber. Dumitru und Fink schossen Pavelsbach innerhalb der ersten halben Stunde mit jeweils schön herausgespielten Treffern 2:0 in Front. Zwischen den beiden Toren vergab Höhenberg einen Foulelfmeter. Auch in der Folge, und über die zweite Halbzeit hinweg, hatten die Schwarz-Grünen die besseren Chancen, um das Ergebnis sogar noch klarer zu gestalten, führten bis zur 83. Minute zumindest weiterhin verdient. Dann führte ein individueller Fehler zum Anschlusstor für die Gäste. In der 88. Minute sah TSV-Keeper Hirschmann Gelb-Rot und noch in der selben Minute stellte dann Hollweck auf 2:2. In der Nachspielzeit gelang dem SV Höhenberg in Person von Thomas Baier der etwas schmeichelhafte Siegtreffer. “Ein Spiel am Kirwasonntag so zu verlieren, tut echt brutal weh”, gab der sichtlich enttäusche Pavelsbacher Spielertrainer Manuel Fersch nach Spielende zu Protokoll.

Bericht aus “Nordbayern Amateure”