TSV Pavelsbach II – SV Höhenberg II 3:3 (31.03.19)

Der Gast aus Höhenberg erwischte den besseren Start und ging bereits in der 6. min durch Wegerer in Führung, der eine unglückliche Aktion des Heimkeepers ausnutzen konnte. Anschließend die TSV-Reserve aber die spielbestimmende Mannschaft und mit dem verdienten Ausgleich durch Straubmeier in der 20. min, als dieser in den Strafraum eindringen konnte und dem Gästekeeper keine Chance ließ. Danach die Gäste mit Feldvorteilen, das Spiel aber insgesamt ohne große Höhepunkte. Das 2:1 für den SVH in der 40. min durch Wottke, der im 16er freigespielt wurde und ins lange Ecke vollstreckte, kam dann auch eher aus dem nichts. Nach der Pause das Spiel weiter ausgeglichen aber beide Mannschaften mit Mühe sich klare Gelegenheiten zu erspielen. Die meisten Möglichkeiten ergaben sich aus Standards oder Fehlern der jeweiligen Abwehrreihen. In der 56. min konnte der TSV erneut ausgleichen, als sich wiederum Straubmeier im 16er durchsetze in den Ball in die Maschen drosch. Im Anschluss versuchten beide Mannschaften das Spiel für sich zu entscheiden. Die Gäste aus Höhenberg gingen in der 78. min durch Wottke eine weiteres mal in Führung, als dieser nach Querpass nur noch einschieben musste. Der TSV hatte aber das letzte Wort und konnte durch Straubmeier in der 85. erneut ausgleichen. Straubmeier hatte dann kurz vor Schluss bei zwei 100% Möglichkeiten sogar noch den Sieg für Pavelsbach auf dem Fuß, was des Guten aber auch zu viel gewesen wäre. Insgesamt geht das Unentschieden für beide Mannschaften in Ordnung.