TSV 04 Feucht – TSV Pavelsbach 6:0 (02.06.19)

Sein Meisterstück und zugleich den Kreisliga-Aufstieg perfekt machten die Kicker des TSV 04 Feucht zu Hause gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Pavelsbach. Zwar hat auch die DJK-SV Berg ihr Spiel gegen den SV Höhenberg gewonnen, jedoch haben die Feuchter aufgrund eines mehr erzielten Treffers in den absolvierten Partien gegen Berg den direkten Vergleich für sich entschieden. Den Torreigen eröffnete Luca Bader in der 3. Minute. Eine Flanke von Dennis Andörfer verpasste zunächst Lukas Halbig, doch Bader war zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie. Nur 60 Sekunden später gelang Lukas Halbig dann das 2:0: Ein weiter Flugball von Kapitän Matthias Meinhardt, der am Samstag seinen 35. Geburtstag feierte, wurde von Pavelsbachs Schlussmann Marcel Scheuerer deutlich unterschätzt, Nutznießer Halbig ließ sich die Chance nicht entgehen und schob ein. Der gleiche Spieler schnürte in der 13. Minute seinen Doppelpack, als er nach Flanke von Stephan Löhr zur Stelle war. Serdar Özivgen ließ in der 24. Minute das 4:0 folgen: Nach einem Eckball von Stephan Löhr stieg Özivgen am höchsten und nickte ein. Im zweiten Durchgang legte die Zeidlerelf noch zwei Treffer nach. Erst war es Florien Honig, der nach einem Durcheinander in der Gäste-Verteidigung eine Lücke zum Torabschluss sah und auf 5:0 stellte (56.). Das halbe Dutzend voll machte dann TSV-Keeper Christopher Willig in der Manier des Ex-Profi-Keepers Hans-Jörg Butt, als er in der 65. Minute vom Punkt antrat und verwandelte. Vorausgegangen war ein Foul am zuvor eingewechselten Ali Kaan Öztürk.

Bericht aus “Der Bote”