SV Unterferrieden – TSV Pavelsbach 5:2 (07.04.19)

Schon von Beginn an ließ der SVU keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Bereits in Minute eins gingen die Hausherren in Führung. Ein Flanke von Mall versprang ihm so, dass der Ball perfekt über den Gästekeeper ins lange Eck fiel. Beim 2:0 flankte Florian Koch den Ball auf den zweiten Pfosten, wo ihn Manuel Hirschmann problemlos vollendete. Die Gäste agierten überwiegend mit langen Bällen und kamen kaum zu Chancen. Mitte der ersten Halbzeit hätte Alexander Mall seinen starken Auftritt fast mit einem 25-Meter-Hammer belohnt, der Ball sprang jedoch von der Latte wieder ins Feld. In der zweiten Halbzeit begann der SVU weiter druckvoll und Alex Haas staubte einen Freistoß von Florian Koch zur 3:0-Führung ab. Im direkten Gegenzug konnte Pröll mit einem Schuss ins kurze Eck auf 1:3 verkürzen. (48.) Wiederum im Gegenzug erhöhte Unterferrieden nach einer Ecke auf 4:1. Der SVU verwaltete den Vorsprung gut und nahm einen Gang raus. Pavelsbach bemühte sich, konnte aber kaum in die Gefahrenzone eindringen. Drei Minuten vor dem Ende setzte Innenverteidiger Maximilian Hirschmann zum Solo an, fand mit Alexander Haas seinen Wandspieler und vollendete zum 5:1. (87.) Mit dem Schlusspfiff wurde den Gästen noch ein Foulelfmeter zugesprochen, den Spielertrainer Fersch sicher verwandelte. 

Bericht aus “Der Bote”