SV Postbauer – TSV Pavelsbach 0:2 (11.08.19)

Im Derby Schwarz-Weiß gegen Grün-Weiß deutete sich bereits in der ersten Halbzeit eine Tendenz für den späteren Endstand an, hatten doch die Gäste vom TSV Pavelsbach die besseren Chancen. Allerdings konnten sie diese nicht verwerten, so dass es mit 0:0 in die Pause ging. Nach der Pause dann zunächst die Gastgeber mit einer Druckphase und drei ungenutzten Großchancen. Immer wiederkehrende Fehler in der Defensive des SVP führten dann schließlich in der 56. Minute zur Gästeführung durch Wieland. Danach tat sich Postbauer zunehmend schwer, das Spiel wieder an sich zu reißen, und Pavelsbach blieb auch das gefährlichere Team. Fersch scheiterte mit einem Freistoß am Außenpfosten. Wiederum ein Freistoß, diesmal schnell ausgeführt, sorgte kurz vor Ende der Partie für die Entscheidung durch Pröll. SVP-Coach Hausner sprach im Nachgang von einem „verdienten Erfolg“ der Gäste: „Pavelsbach zeigte mehr Einsatz für den Sieg“.

Bericht aus „Nordbayern Amateure“