FC Holzheim II – TSV Pavelsbach 2:0 (19.05.19)

Die Holzheimer Reserve kam gut ins Spiel und übernahm die Kontrolle. Relativ früh feil dann auch der Führungstreffer der Heimmannschaft durch Spielertrainer Weingärtner, der nach einem satten Schuss aus etwa 20 Metern traf. Anstatt weitere Ruhe ins Spiel der Holzheimer zu bringen, sorgte die Führung wie bereits so oft für Verunsicherung bei den Gastgebern. Pavelsbach nahm nach und nach das Heft in die Hand und kam zu Chancen. Nach dem Seitenwechsel war Holzheim wieder konzentrierter und mit der ein oder anderen Möglichkeit im Spiel. Als sich dann Gästetorwart Scheuerer nicht ganz schlüssig war, wohin er den Ball abspielen soll, setzte ihn wiederum Weingärtner erfolgreich unter Druck und schob das Leder zum 2:0-Endstand in die Maschen. Danach ging das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Holzheim vergab in der 70. Minute dann noch einen Elfmeter. Die zwingenderen Chancen hatte im weiteren Verlauf das Heimteam. Bis Spielende tat sich jedoch nichts mehr. Holzheims Spielleiter Michael Schmidt wertete das Ergebnis als einen „verdienten und immens wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg“.

Bericht aus “Nordbayern”