1.FC Sindlbach – TSV Pavelsbach 5:1 (05.05.19)

Am Anfang sahen die Zuschauer Chancen hüben wie drüben. Die Gäste hatten zu Beginn das Spiel sogar besser im Griff, vergaben aber zwei Torchancen. Aber in der zehnten Minute fiel das 1:0 der Gastgeber durch D.Fuegl. Das 2:0 kurz vor dem Pausenpfiff brach den Gästen das Genick, kurz nach der Pause fiel dann auch schon das 3:0 durch Krauß. Das 4:0 besorgte Jakob Hawa dann per Elfmeter. Zu allem Überfluss schenkten sich die Gäste in der 65. Minute noch selber einen zum 5:0 ein. Die Sindlbacher, die die Partie dann einfach noch verwalteten und herunterspielten, bekamen dennoch noch einen Gegentreffer. Ein umstrittener Elfmeter für die Gäste brachte den 5:1-Endstand. Sindlbachs Spielleiter Reif sprach von einem verdienten Sieg, der sich allerdings „zu Beginn der Partie in dieser Höhe nicht abgezeichnet“ hatte.

Bericht aus “Nordbayern”